Fehlerbehebung (Windows / MINIX Pro-Player)

Schnell gelöst

Dieses Problem wurde mit der Pro-Player-Version 1.0.7 behoben. Bitte aktualisiere die Anwendung auf die neue Version.

Das Bildformat deines Fernsehers ist nicht korrekt eingestellt. Bitte ändere in den Einstellungen des Fernsehers das Bildformat entsprechend. Siehe hierzu in der Bedienungsanleitung deines Fernsehers nach.

Bitte öffne die Einstellungen (im Menü unter „odWeb.tv Pro-Player“ → „Einstellungen“) und aktiviere den Vollbildmodus.

Windows System-Probleme

Feature-Update wird nicht erfolgreich installiert

Die gängige Ursache hierfür ist, dass zu wenig Speicherplatz frei ist, da Windows allein durch die Installation von regulären Updates mit der Zeit auf über 20 GB anwachsen kann. Du kannst den freien Speicherplatz überprüfen, indem Du den Vollbildmodus des Pro-Players verlässt und anschließend auf das Symbol „Dieser PC“ auf dem Desktop doppelklickst:

Zum Installieren eines Feature-Updates von Windows 10 werden ca. 10 GB freier Speicherplatz benötigt. Sollte auf deinem Gerät weniger Platz frei sein, gehe bitte in folgender Reihenfolge vor, um wieder Speicherplatz freizugeben:

1. Datenträgerbereinigung

Öffne im Start-Menü von Windows im Ordner „Windows-Verwaltungsprogramm“ die Datenträgerbereinigung. Nach einer kurzen Analyse öffnet sich das Bereinigungsfenster, in dem du dann auf „Systemdateien bereinigen“ klickst:

Es wird nun wieder eine Analyse durchgeführt, die diesmal etwas länger dauern kann. Anschließend öffnet sich wieder das Bereinigungsfenster mit allen Einträgen. Wähle dort nun zusätzlich alle Einträge aus, die mehr als 100 MB belegen:

Klicke anschließend auf „OK“, um die Bereinigung zu starten. Bitte beachte, dass diese mehrere Stunden dauern kann und nicht unterbrochen werden sollte.

2. Windows-Update-Dateien löschen

Sollte immer noch nicht genügend Speicherplatz frei sein, kann es helfen, noch einmal von Hand die Dateien von Windows Update zu löschen. Navigiere dazu im Windows Explorer zu C:\Windows\SoftwareDistribution und lasse dir mit Rechtsklick die Eigenschaften des Download-Ordners anzeigen. Wenn dieser über 1 GB groß ist, lösche ihn. Dies kann aufgrund der vielen Dateien lange dauern.

3. Veraltete Systemkomponenten löschen

Da Windows alte Systemkomponenten, die aktualisiert wurden, behält, damit man im Bedarfsfall ein Update rückgängig machen kann, fallen auch hier gelegentlich einige Altlasten an. Um diese aufzuräumen, starte eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten:

Rechtsklicke dazu im Startmenü im Order „Windows-System“ auf die „Eingabeaufforderung“ und wähle unter „Mehr“ „Als Administrator ausführen“. Bestätige die Sicherheitsabfrage mit „Ja“. Anschließend öffnet sich die Eingabeaufforderung. Führe darin nacheinander diese beiden Befehle aus:

Dism.exe /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase
Dism.exe /online /Cleanup-Image /SPSuperseded

Dieser Prozess kann einige Stunden in Anspruch nehmen (Details zu diesem Prozess findest du auf dieser Microsoft Hilfeseite).

Seiten-Werkzeuge